„14. Classic Days auf Schloss Dyck“

Einmal im Jahr findet in der beschaulichen Stadt Jüchen, malerisch gelegen in NRW zwischen den Städten Mönchengladbach und Grevenbroich, eines der interessantesten und größten Auto-Festivals statt, die die europäische Oldtimer-Szene zu bieten hat: die Classic Days auf Schloss Dyck.

Das barocke Wasserschloss Dyck bietet mit seinen ausgedehnten Parkanlagen die optimale Kulisse für ein Event dieser Größenordnung. Waren doch auch in diesem Jahr erneut mehr als 30.000 Besucher und rund 7.000 Fahrzeuge vor Ort. Kurzum, in der 25.000 Seelen-Gemeinde Jüchen standen am letzten Wochenende erneut alle Zeichen auf Liebe zum alten Blech.

Zum Glück hatte sich das Wetter an den Tagen zuvor genug ausgetobt, so dass man an allen drei Tagen bei angenehmen Temperaturen und nur leichter Bewölkung unbeschwert über das Festivalgelände flanieren konnte. Und ganz ehrlich, der eine oder andere Regentropfen schert so einen richtigen Oldtimer auch nicht. Ein Fahrzeug, welches vielleicht schon die letzten 50 bis 70 Jahre unbeschadet überstanden hat, fällt auch wegen eines leichten Regenschauers nicht gleich in sich zusammen.

So war dieses Wochenende vor allen Dingen eines: extrem (ent)spannend!

Zu sehen gab es vor Ort natürlich auch wieder jede Menge. So viel, dass der Auslöser unserer Kameras quasi im Dauereinsatz gewesen ist. Das Endergebnis war dann auch ein riesiger Berg an Fotos, von denen wir hier vielleicht gerade einmal 10% zeigen können.

Des Weiteren werden wir nicht müde Jahr für Jahr zu erwähnen, dass dieses geniale Festival in dieser Form nicht möglich wäre, wenn sich nicht mehr als 200 ehrenamtliche Helfer dafür (auch schon weit im Vorfeld) den Buckel rund schuften würden. Von den ganzen Einsatzkräften der Polizei, der Feuerwehr, den Sanitätern, der Security etc. ganz zu schweigen. Viele kleine Zahnrädchen die dafür sorgen, dass dieses große Ganze läuft wie ein gut geschmierter Motor. Dankeschön dafür!

Okay! Wir werden an dieser Stelle komplett auf irgendwelche Auflistungen verzichten, was oder wen es alles in diesem Jahr rund herum um das Schloss Dyck zu sehen gab. Jeder Versuch wäre im Vorfeld zum scheitern verurteilt und dieser Artikel würde darüber hinaus lang wie eine Doktorarbeit zum Thema Kernspaltung ;-)

Schaut Euch einfach unsere Fotos an und besucht auch ruhig mal die Blogs der anderen Verdächtigen aus der Oldie-Szene (Oldtimer-NRW.net zum Beispiel). Wir persönlich haben zumindest ganz viele bekannte Gesichter im Schlosspark entdeckt und auch schon ganz viele tolle Aufnahmen bei den anderen Fotografen entdeckt. Das Stöbern im Netz nach weiteren Artikeln über die 14. Classic Days lohnt sich also definitiv.

Bis dahin,

Euer Team von 1001 Cars.

„Rund ums Schloss“

„Racing @ the Castle“

„Barocke Architektur“

„Le French“

„Steampunk auf Schloss Dyck“

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.