Kurz belichtet: „Neue Klasse“

Anfang der 1960er Jahre begann die Firma BMW damit, verschiedene neue Mittelklasse-Baureihen zu etablieren. Diese sollte die nach dem Zweiten Weltkrieg immer noch vorhandene Lücke zwischen der Isetta und dem Barockengel (BMW 3200) schließen. Teil dieser „Neuen Klasse“ waren zum Beispiel die Stufenhecklimousinen BWM 1500, BMW 1800 und BMW 2000, die für die damalige Zeit mit sehr fortschrittlicher Technik daherkamen. Es gab Scheibenbremsen an allen Rädern, Einzelradaufhängung, 5-Gang-Getriebe, Einspritzmotoren mit recht viel Leistung und nicht zuletzt ein modernes und gewagtes Design, auf Wunsch lackiert in dem damals sehr ungewohnten Farbton Silber.

Es gehörten aber auch Coupés zu der neuen Klasse, darunter das Coupé BMW 2000 CS, welches bis heute zu den schönsten Fahrzeugen gehören dürfte, die jemals die Werkshallen der Bayrischen Motorenwerke in München verlassen haben.

Vorgestellt im Juni 1965 und erstmalig im November des gleichen Jahres erschienen, wusste dieses Fahrzeug – mit seiner von Wilhelm Hofmeister entworfenen Karosserie – über die Jahre knapp 14.000 Käufer zu überzeugen. Der Motor, welcher von zwei Solex-Flachstromvergasern beatmet wurde, leistete beachtliche 120 PS und beschleunigte das schnittige Coupé auf maximal 185 km/h. Dies war nicht zuletzt der relativ leichten Karosserie zu verdanken, die trotz aller Designelemente und guter Ausstattung, kaum mehr als 1200 Kilogramm Leergewicht auf die Waage brachte. Den Sprint auf 100 km/h absolvierte der BMW 2000 CS in 10,5 Sekunden und war damit förmlich gemacht für die Überholspur auf der Autobahn.

Die geringe Stückzahl an gefertigten Coupés dürfte aber auch mit einer der Hauptgründe sein, warum dieses Fahrzeug heute nahezu komplett aus dem Straßenbild verschwunden ist und nur noch vereinzelt auf Messen oder Oldtimer-Treffen zu sehen ist. Vom BMW 1800 wurden in einem ähnlichen Zeitraum zum Beispiel mehr als 145.000 Stück gefertigt, also rund zehn Mal mehr als vom 2000er Coupé. Rostvorsorge war Mitte der 1960er auch noch kein wirklich großes Thema und ein weiterer Teil dürfte durch Unfälle und Exporte von den deutschen Straßen verschwunden sein. Sehr schade, wird das Fahrzeug durch diese Umstände doch zu einem regelrechten Exoten, dessen man in freier Wildbahn kaum habhaft werden kann.

Umso größer war meine Freude, als ich vor längerer Zeit genau solch ein Exponat vor die Kamera bekommen konnte. Top gepflegt, arrangiert in ansprechender Umgebung und noch dazu in meiner Lieblingsfarbe Weiß, welche einfach extrem gut zu diesen klassischen Fahrzeugen passt.  Und da ich ja bekanntermaßen mein Bildmaterial nur zu gerne mit Euch teile, präsentiere ich Euch heute eine kleine Fotostrecke über das BMW 2000 CS Coupé ;-)

Bis bald, euer Maic von 1001 Cars.

2 Kommentare

  1. Zweifellos eines der schönsten Fahrzeuge, die BMW in den 1960/70er Jahren gebaut hat und eins der schönsten Coupés der damaligen Zeit überhaupt. Optisch wahrscheinlich noch ästhetischer als die späteren E9-Coupés wie der 2800 CS. Wirklich schade, dass solche Fahrzeuge völlig aus dem Straßenbild verschwunden sind und sich heute kaum noch jemand daran erinnert, was für Prachtstücke zur damaligen Zeit über deutsche Straßen fuhren ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.