Kustom Kulture 2012 – Tag 2

Schon wie im Jahr zuvor, hat sich das Wetter auch in diesem Jahr die größte Mühe gegeben uns dieses Festival zu vermiesen, aber obwohl das Freigelände teilweise an eine Seenplatte erinnerte, sind trotzdem zahlreiche Autos, Mopeds und Besucher vor Ort gewesen.

Genau genommen waren so viele Besucher vor Ort, dass man eigentlich überhaupt nicht gescheit fotografieren konnte. Streckenweise hatte das ganze echt Volksfestcharakter und man sah förmlich vor lauter Leuten die Fahrzeuge nicht mehr :-)

Umso geringer ist die Ausbeute an wirklich schönen Motiven ausgefallen, letztendlich hat es aber doch noch für eine weitere Seite von der KK2012 gereicht.

Viel Spaß mit den Bildchen ;-)

Für die beiden Fotos „Pustefix“ und „Ay Ay Sire“ stand mir im übrigen die gute Nicole als Rockabella zur Verfügung. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal ganz besonders bei Ihr bedanken. Auch dafür, dass ich diese Fotos hier und jetzt zeigen darf. Danke ;-)

Wer noch mehr von Ihr sehen möchte, der kann dies in bei paragonmodels oder bei Facebook tun. Es lohnt sich!

6 Kommentare

  1. Habe ich eine LRS? (=Lese-Rechtschreib-Schwäche)? Ich kann mich ganz dunkel daran erinnern, dass es eigentlich „Custom Culture“ heissen müsste!

    Aber vielleicht ist das so ein „German thing“? Who knows…!

    Greetz
    Andreas

    1. Im englischen müsste es korrekterweise wirklich „Custom Culture“ heißen ;-)

      In der Szene wird aber schon seit den 40ern des letzten Jahrhunderts der Begriff der „Kustom Kulture“ verwandt ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.