„Ein Hauch von James Bond“

Im Jahr 2006 eroberte der Film „Casino Royal“ mit Daniel Craig als „Agent im Auftrag ihrer Majestät“ die deutschen Lichtspielhäuser im Sturm, der eigentliche Hauptdarsteller war jedoch ein Fahrzeug aus der britischen Sportwagenschmiede Aston Martin – das DBS Coupé. Nur knapp ein Jahr später erschien dieses Fahrzeug, welches durch den James Bond-Film nun auch schon der breiten Öffentlichkeit bekannt war, in den Verkaufsräumen der Aston Martin-Dealer. Mit einem Verkaufspreis von knapp 243.000 Euro allerdings auch kein Sonderangebot, aber edle Technik hat nun einmal ihren Preis und davon wurde in diesem – auf dem DB9 basierenden – Coupé so allerhand verbaut.

Weiterlesen

Kurz belichtet: „Neue Klasse“

Anfang der 1960er Jahre begann die Firma BMW damit, verschiedene neue Mittelklasse-Baureihen zu etablieren. Diese sollte die nach dem Zweiten Weltkrieg immer noch vorhandene Lücke zwischen der Isetta und dem Barockengel (BMW 3200) schließen. Teil dieser „Neuen Klasse“ waren zum Beispiel die Stufenhecklimousinen BWM 1500, BMW 1800 und BMW 2000, die für die damalige Zeit mit sehr fortschrittlicher Technik daherkamen. Es gab Scheibenbremsen an allen Rädern, Einzelradaufhängung, 5-Gang-Getriebe, Einspritzmotoren mit recht viel Leistung und nicht zuletzt ein modernes und gewagtes Design, auf Wunsch lackiert in dem damals sehr ungewohnten Farbton Silber.

Weiterlesen

„Er läuft und läuft und läuft …“

Bereits zum neunten Mal fand am vergangenen Sonntag ein Treffen für historische Volkswagen in der Classic Remise statt. Die IG Käferfreunde Pendelachse Düsseldorf hatten im Vorfeld keine Mühen gescheut und ein extrem sehenswertes Programm auf die Beine gestellt. Angefangen bei Live Musik, leckerem Eis und Kaffee, einer toll geschmückten Eventhalle bis hin zu so manchem rollenden Kleinod aus Wolfsburger Fertigung.

Weiterlesen

Kurz belichtet: „Citroën Dyane 6“

Aloha! Manche Geschichten sind so herrlich verrückt, dass diese tatsächlich nur vom Leben geschrieben werden können. So erst kürzlich wieder geschehen, als ich spontan nach Winterswijk/NL gefahren bin, um dort mit meinen niederländischen Nachbarn den „Bevrijdingsdag“ (deutsch: Befreiungstag) zu feiern. Dieser Gedenktag fand bis zum Jahr 1990 nur alle fünf Jahre statt, ist seitdem aber ein gesetzlicher Feiertag und wird stets am 5. Mai gefeiert.

Weiterlesen

„Pferdestärken auf der Trabrennbahn“

Aloha, meine Freunde! Nächste Woche Dienstag, also in knapp einer Woche, findet auf der Trabrennbahn in Dinslaken der 17. Internationale Club Day der Porschefreunde statt. Für mich also mehr als Grund genug, erneut in meinem Fotoarchiv nach bisher unveröffentlichten Aufnahmen aus den letzten Jahren zu stöbern. Und was soll ich sagen, ich bin tatsächlich fündig geworden.

Weiterlesen

„Classique en passant“

Es bereitet mir immer wieder eine große Freude, für Euch in meinem Foto-Archiv nach bisher unveröffentlichten Serien zu stöbern. Zum Glück für mich – und auch für Euch – ist dieses mittlerweile echt riesig und umfasst mehr als 100.000 Fotografien aus den letzten 10 Jahren. Von daher war es dann auch jetzt ein leichtes, für Euch einen neuen Mini-Artikel zusammenzustellen.

Weiterlesen

„Evolution“

Knapp sieben Jahre betreiben wir nun schon diesen Blog und fast genauso lange kam dieser auch in ein und demselben Design daher. Einige treue Leser können sich vielleicht noch daran erinnern, dass diese Seite in ihren Anfangstagen ein Gulf-Design besaß, welches aber sehr schnell durch das bis vor ein paar Tagen noch aktuelle Design ersetzt wurde. Das damals verwendete Theme hörte auf den Namen „Rustic“ und so sah es auch aus: rau, mit vielen Applikationen und Details, von den Grundfarben her eher dunkel und mit nicht wirklich gut lesbaren Schriftarten. So ein Look war aber damals gerade „In“ und galt auch als schick. Nun ja, damals.

Weiterlesen

„Doppelter Triumph“

Im letzten November ging eines Tages plötzlich mein Handy und am anderen Ende der Leitung war ein guter Bekannter aus der Düsseldorfer Classic Remise. Dieser teilte mir dann kurz & knapp per Telefon mit, dass sich zwei sehr seltene Fahrzeuge in der Remise befinden würden und ob ich diese für Ihn fotografieren könnte. Um was für Fahrzeuge es sich letztendlich handeln sollte, wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Da ich bei klassischen Automobilen aber eh nur sehr schlecht Nein sagen kann, habe ich also kurzerhand zugesagt.

Weiterlesen
Zurück nach obenZurück nach oben