Kurz belichtet: Ford Thunderbird SC

Als Ford im Jahr 1989 den Thunderbird auf den Markt brachte, stand der Konzern unter einem enormen hohen Leistungsdruck. War doch keine zwei Jahre zuvor das Thunderbird Turbo Coupe zum „Motor Trend Car of the Year“ ernannt worden. Demzufolge musste beim neuen zweitürigen Coupé der Name Programm sein und Ford hatte extrem viel dafür getan, um die Erwartungen der Fachpresse und der zukünftigen Käufer zu erfüllen.

Weiterlesen »

Ford FK 1250 Taunus Transit

Der Ford FK 1250 – der später auch Ford Taunus Transit genannt wurde – war ein Kleintransporter, den die Ford-Werke in Köln/Deutschland und Azambuja/Portugal zwischen 1953 und 1966 für den europäischen Markt gefertigt haben. Im Gegensatz zum Bully von VW, ist dieser Transporter aber ein extrem seltener Gast auf Deutschlands Straßen. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich solch ein Fahrzeug auf der Techno Classica 2015 entdeckt habe.

Weiterlesen »

„Kaiserwetter auf Zeche Ewald“

Aloha! Heute fand in Herten, auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Ewald, die aktuellste Ausgabe der Youngtimer Show statt. Bei strahlendem Sonnenschein habe ich mich schon recht früh auf den Weg zu dieser Veranstaltung gemacht, da mir die Erfahrungen aus den letzten Jahren gezeigt haben, dass man ab einer bestimmten Uhrzeit schlichtweg keinen Parkplatz mehr bekommt und dabei ist es vollkommen egal ob Youngtimer oder nicht. Dies hat aber absolut nichts damit zu tun, dass es vor Ort zu wenige Parkplätze gibt. Nein, ganz das Gegenteil ist der Fall. Es liegt schlicht und ergreifend daran, dass sich dieser Event Jahr für Jahr einer steigenden Beliebtheit erfreut.

Weiterlesen »

Ford auf der Techno Classica 2012

Naturgemäß war die Marke Ford auch in diesem Jahr auf der Techno Classica wieder stark vertreten. So stark, dass ich mir spontan überlegt habe, daraus eine eigene Foto-Strecke zu machen. Darüber freuen wird sich aber eine Person ganz besonders – mein Supporter Christian von www.oldtimer-nrw.net, der ja seines Zeichens wahrlich als „Ford-Fanaktiker“ zu bezeichnen ist. Von daher wünsche ich Euch, und Christian ganz im Speziellen, viel Spaß mit dieser Bilderstrecke.

Weiterlesen »

Zufallsbegegnung mit einem OSI Ford 20mTS

Manchmal muss man einfach ein bisschen Glück haben und zur rechten Zeit am rechten Fleck sein. Ansonsten entgehen einem die wirklichen automobilen Schätze, die noch auf Deutschlands Straßen unterwegs sind. Glück hatte ich tatsächlich, denn ein OSI – Ford 20mTS gehört wahrlich nicht zum alltäglichen Straßenbild und ist auch auf den meisten Treffen ein selten gesehener Gast. Das mag ein ganz klein wenig damit zu tun haben, dass in der Zeit von 1967-1968 keine 4000 Modelle vom Band gerollt sind. Genau genommen gibt es sogar noch ein Fahrzeug mehr, aber das anlässlich des ’67 Pariser Autosalon vorgestellte Cabriolet ist nie in die Serienfertigung gegangen und blieb somit ein Einzelstück. Über die tatsächlich gefertigten Stückzahlen gibt es übrigens keine Klarheit, man spekuliert aber mit Werten zwischen 2000-4000 Stück, wobei diese aber je nach Quelle stark schwanken. In Deutschland wurden immerhin ganze 409 Modelle mit dem Ford 2,3 Liter V6-Motor zugelassen und die restlichen 870 mit dem Ford 2,0 Liter V6. Somit zählen die 2,3 Liter-Versionen sogar noch zu den selteneren Ausführungen dieses Fahrzeugs und dürfte sich von daher in Sammlerkreisen größter Beliebtheit erfreuen. Verantwortlich für das Design zeichnete seinerzeit übrigens Sergio Sartorelli, aus dessen Feder auch schon der VW Karmann Ghia stammte. Technische Basis für dieses Coupe, das beim italienischen Autobauer Officine Stampaggi Industriali – wofür OSI letztendlich steht – in den Jahren 1967 und 1968 gebaut wurde, war der Ford 20m. 1968 musste die Firma OSI dann Insolvenz anmelden, womit auch das Schicksal des 20mTS und weiterer Entwicklungen besiegelt war …

Weiterlesen »

Kustom Kulture 2010

Am 4. & 5. Juli 2010 fand auf dem Flugplatz Schwarze Heide in Bottrop-Kirchhellen erneut eine Kustom Kulture statt. Der Wettergott war uns in diesem Jahr zum Glück an beiden Tagen hold, somit war für reichlich Fahrzeuge, Besucher, gute Musik und Spaß gesorgt. Frei nach dem Motto:“Coole Karren, heißes Wetter“. In 2009 war das Wetter ja eher als durchwachsen zu bezeichnen … Auch wie in den Jahren zuvor, drehte sich wieder alles um die 1/8 Mile Races, Hot Rods, coole Bikes und jede Menge Szene-Art. Die unmöglichsten Sachen wurden mit Pin-Stripings versehen und so manch einer hat die Festwiese mit seiner Karre förmlich untergepflügt. Was soll ich groß sagen, Spaß hat es gemacht :-)

Weiterlesen »