„Glücksmomente“

Bekanntermaßen bin ich ja ein sehr großer Freund der Fahrzeuge eines in Stuttgart-Zuffenhausen ansässigen Autoherstellers. Der autoaffine Leser hat es natürlich sofort erkannt; es geht um die Modelle aus dem Hause Porsche.

Wie der Zufall es will, fährt ein Bekannter von mir genau solch ein rollendes Kleinod, von dem er sich zudem schon seit längerem ordentliche Fotos gewünscht hat. Was lag nun also näher, als hier das Positive mit dem Angenehmen zu verbinden? Genau! Absolut gar nichts. Ein Termin war dann auch schnell ausgemacht und eine passende Location ebenfalls. Ein weiteres Mal sollte es die wirklich schöne Event-Halle in der Düsseldorfer Classic Remise sein, welche für diese Art Aufnahmen einfach perfekt geeignet ist. Alte Backstein-Architektur, kombiniert mit Stahl, großen Glasflächen und moderner Technik. Bessere Bedingungen kann man sich einfach nicht wünschen ;-)

Das Objekt der Begierde war diesmal ein Porsche 964 Carrera 4 im Werksturbolook. Gefertigt im letzten Baujahr dieser Modellreihe, dem Jahr 1994 und ab Werk mit einer sehr seltenen Werksleistungssteigerung versehen. Rein optisch unterscheidet sich dieses Modell von seinen „schmalen“ Geschwistern durch die Anlehnung an die 965 Turbo-Karosserie, ohne  jedoch den großen Turboflügel verbaut zu haben.

Die Leistungssteigerung (WLS) fand bei diesem luftgekühlten 3,6 Liter Boxermotor durch eine Änderung der Köpfe und der Motronic statt. Durch diese beiden Maßnahmen werden aus der Werksleistung von 250 PS, stattliche 271 PS. Klingt nicht nach viel, bringt aber trotzdem einiges. Im Übrigen ist dieser 964 Carrera 4 das einzig bekannte TL-Coupé mit einer WLS, wobei insgesamt eh nur 188 Modelle (ohne M096 – 964150 – neben den Jubi-Modellen) dieses Typs gebaut worden sind. Der heutige Besitzer kann also mit Fug und Recht behaupten, dass es sich bei diesem Fahrzeug um ein Einzelstück handelt.

Im Werkszustand war dieses Fahrzeug übrigens in einem grünen Farbton (L39S – Aventuragrün metallic) lackiert; es wurde jedoch auf Wunsch des Vorbesitzers vor Auslieferung durch das Porsche Zentrum in Moers in einem satten Indischrot lackiert. Eine sehr gute Wahl, wie ich persönlich finde, zumal die Qualität der durchgeführten Lackierarbeiten über jeden Zweifel erhaben ist.

Fazit des Shooting: Meine Glückshormone waren komplett aufgebraucht; der Porsche hatte ein paar Meter mehr auf dem Tacho; die Speicherkarte war mit reichlich vielen Motiven gefüllt und der Besitzer kann sich über jede Menge Fotos von seinem rollenden Schatz freuen. Ja, es könnte einem auch schlechter gehen ;-)

P.S: Weiterführende Infos zum Thema Porsche 911 WTL und TL hat Norbert Franz unter www.turbo-look.de in akribischer Arbeit zusammengetragen – ein Dank hierfür ;-)

Dieser Beitrag wurde unter Cars & Bikes, Chronologisch abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf „Glücksmomente“

  1. Udo Ingber sagt:

    Coole Bilder von einem tollen Auto. Kann deine Glücksgefühle durchaus nachvollziehen.

    Gruss aus der Ostschweiz,
    Udo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.